Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Skateboard Rollen – das wichtigste Zubehör des Boards

Skateboard RollenWer gerne Skateboard fährt, weiß, wie wichtig die richtigen Rollen für das Board sind – denn sie bestimmen mitunter, wie sich das Board auf der Straße anfühlt und wie dessen Erscheinung ausfällt. Kein Wunder also, dass echte Skater ihr Skateboard gerne durch eigens ausgewählte Skateboard Räder auf ihre eigenen Bedürfnisse abstimmen und daraus das Skateboard zusammenstellen, das sie sich schon immer gewünscht haben. Was man auch als Einsteiger zum wichtigen Skateboard Zubehör wissen muss und worin die Unterschiede der einzelnen Skateboard Räder liegen, möchten wir Ihnen nachfolgend genauer beschreiben.

Skateboard Rolle Test 2018 / 2019

Die Grundlagen der Skateboard Rollen – was Einsteiger wissen sollten

Skateboard RollenSkateboard Räder werden in der Skater-Szene hauptsächlich als Wheels bezeichnet und sind in einigen Ausführungen erhältlich, weshalb Einsteiger mit der großen Auswahl anfangs oft nicht allzu gut klarkommt. In der Regel werden die Skateboard Wheels aus Polyurethan gefertigt, wobei es sich um eine Art Kunststoff handelt. Das war aber nicht immer so, denn Skateboard Wheels wurden zu Beginn des Sports noch aus Metall verwendet – was mit einigen Nachteilen verbunden war.

Trotz gleichen Hauptmaterials könnten die Skateboard Räder am Markt allerdings kaum unterschiedlicher sein: Viele Wheels als High-End-Produkte zielen auf eine lange Haltbarkeit ab, während wiederum andere für einen besseren Slide auf allen Untergründen sorgen sollen. Es ist – wie man durch den eigenen Skateboard Rollen Test feststellt – also sehr wichtig, sich auszukennen.

Wie wählt man die richtigen Rollen fürs eigene Skateboard?

Der Hauptunterschied zwischen den angebotenen Skateboard Rollen ist den Erfahrungen nach die Größe. So werden Skateboard Räder mit einem Durchmesser von 50mm bis 59mm angeboten, größere Rollen gibt es dem eigenen Skateboard Rollen Test nach eher für Longboards zu kaufen. Natürlich bietet jede Größe ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, weshalb man beim Kauf genauer über die Eigenschaften kleinerer oder größerer Skateboard Rollen Bescheid wissen sollte. Möchte man die Eigenschaften beider Varianten bestmöglich miteinander kombinieren, lohnt es sich, die Skateboard Wheels in einer mittleren Größe zu erwerben.

Allgemein spricht man aber von diesen Vor- und Nachteilen:

Vorteile und Nachteile der kleineren Wheels Vor- und Nachteile der größeren Wheels
  • beschleunigen schneller, als große Reifen
  • weisen ein geringes Gewicht vor
  • sind kompakter
  • Unebenheiten im Boden oder kleine Steine können für das abrupte Fahrtende mit Sturz sorgen
  • halten nicht sehr lange, besonders bei vielen Stunts
  • halten Endgeschwindigkeiten deutlich besser
  • sind langlebiger
  • gleichen Unebenheiten besser aus
  • sind schwerer und nicht allzu kompakt
  • beschleunigen nicht so schnell, wie kleine Reifen

Die Empfehlung und Tipps von Profi besagen, dass Anfänger sich für das herkömmliche Skaten auf der Straße für eher kleinere Rollen entscheiden sollten – große Räder werden eher für das Rampen-Fahren und so manche Stunts ausprobiert, bei denen sich die Räder stark abnutzen. Möchte man die richtige Rolle für alle Aufgaben erhalten, kann man sich für eine mittlere Größe von 53mm bis zu 56mm entscheiden, die alle positiven Eigenschaften miteinander kombiniert.

Die richtige Rolle allein reicht noch nicht aus – Wheelbites vermeiden

Man braucht keinen Skateboard Rollen Test , um zu wissen, dass größere Rollen auch mit  höheren Achsen befestigt werden müssen, da sie sonst das Board berühren und sich nicht frei bewegen können. Die Folge: Das Skateboard gleitet nicht und die frisch gekauften Rollen erhalten beim ersten Fahrversuch sogenannte Wheelbites. Hierbei handelt es sich um ungleichmäßig abgenutzte Stellen, durch die die Rollen nicht länger rund sind und das Fahrgefühl verschlechtern. Wheelbites sind also unbedingt zu vermeiden, wie man auch ohne Skateboard Rollen Test sicherlich verstehen kann.

Daher sollten die Achsen passend zu dem Skateboard Wheel gekauft werden:

Variante Hinweise
Low Achsen bei Rädern mit kleinem Durchmesser Sogenannte Low Achsen haben einen kleineren Abstand zum Deck und sind daher ideal für alle kleineren Rollen geeignet. Trotzdem liefern sie ausreichend Raum, um bei Stunts einen Zusammenstoß von Rolle und Deck zu verhindern – ist der Abstand nicht groß genug, können Pads zum Dämpfen verwendet werden.
Standard Achsen für mittelgroße Rollen Mit Standard Achsen kann man eigentlich nichts falsch machen, wenn man keine allzu großen Wheels nutzt. Sie passen mit Rollen von 52mm Größe bis zu 56mm Größe gut zusammen und verhindern Wheelbites allemal.
High Achsen Diese sind für große Rollen mit etwa 56 bis 59mm gedacht, da in diesem Fall Wheelbites vermieden werden müssen. Musst man doch einmal kleinere Rollen anschrauben, lassen sich Pads nutzen, um den Abstand zu verringern.

Gibt es unterschiedlich harte Skateboard Wheels?

Ob für Erwachsene, Kinder oder Fortgeschrittene – es lassen sich Skateboard Rollen kaufen, die ganz verschiedene Härtegrade aufweisen. Diese wird mit einer Zahl vor dem A angegeben und liegt meistens in einem Bereich von 75A und 100A. Je höher der angegebene Faktor, desto härter sind die Rollen in der Regel auch. Rollen, die mit dem Buchstaben B und Zahlenangaben versehen wurden, gelten als deutlich härter. Doch was sind die Unterschiede zwischen weichen und harten Skateboard Wheel Optionen?

Weiche Skateboard Reifen haften deutlich besser an der Straße, da die Traktion höher ist – auch machen ihnen kleinere Unebenheiten nicht sonderlich viel aus und die Fahrweise ist eher leise und bequem. Dafür haben weiche Skateboard Reifen auch den Nachteil, etwas langsamer zu fahren und das Sliden nicht ganz so gut vornehmen zu können – selbiges gilt für die meisten Stunts.

Harte Skateboard Reifen hingegen können eigentlich mit Stunts besonders gut umgehen und eignen sich gleichzeitig für das normale Fahren sehr gut. Dafür können sie bei Unebenheiten zum Stehen kommen und machen das Fahrgefühl nicht ganz so angenehm. Aber: Die Abnutzung läuft wesentlich langsamer.

Tipp: Wer das Beste von weichen und harten Rollen nutzen möchte, kann Rollen mit mittlerem Härtegrad verwenden. Als Offroad Rollen eignen sich eher weichere Varianten gut.

Welche Marken den Skateboard Rollen Shop ausstatten

Gute Skateboard Rollen sind eigentlich in jedem spezialisierten Skater Shop vorzufinden, viele davon lassen sich beim online Bestellen sogar sehr günstig kaufen. Der Preis sollte bei diesem Skateboard Zubehör jedoch nur eine kleine Rolle spielen, da ein Komplett Set hochwertiger Art bei beispielsweise Offroad Rollen oder coolen LED Räder Varianten durchaus etwas teurer werden kann. Macht man allerdings einen eigenen Preisvergleich oder Skateboard Rollen Test bei dem verfügbaren Angebot, fällt schnell auf, dass sich auch Testsieger der eigenen Vorlieben ganz ohne Sale preiswert erhalten lassen. Ob man durch Testberichte beste Skateboard Rollen ergattern will oder sich nicht entscheiden kann, welche Skateboard Rollen für den eigenen Bedarf am besten sind – in jedem Fall kann ein versierter Fachverkäufer weiterhelfen.

Ansonsten wird man sicher bei diesen Marken fündig:

  • SpitFire
  • Powell-Peralta
  • Toy-Machine
  • Robotron
  • Bones Wheels
  • Ricta
  • Polar Skate Co
  • OJ Wheels
  • Santa-Cruz
  • MOB-Skateboards
  • Ultrasport
  • Ridge
  • Costway
  • Venom Skateboards

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen