Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Die besten Skateboards für Einsteiger

Darkstar SkateboardsWenn Sie sich ein Skateboard zulegen wollen, dann können sich im Online Shop eine Reihe von Modellen und Geräten anschauen. Sie können Skateboards selbst zusammenstellen oder sich ein fertiges Modell vom Hersteller bestellen. Dabei sollten sie aber einige Punkte beachten, damit Sie letztlich auch das passende Board für Ihre Größe oder Ihr Vorhaben bestellen. Wer sich ein Einsteiger Longboard kauft und dieses Board in erster Linie für Tricks nutzen möchte, wird hier das falsche Brett gewählt haben. Mit welchen Tricks Einsteiger das passende Skateboard finden, zeigt Ihnen der nachfolgende Ratgeber.

Tipp 1: Das richtige Skateboard für den passenden Einsatz

Die besten Skateboards für EinsteigerEin Skateboard ist nicht immer gleich ein Skateboard. Schauen Sie sich die Auswahl im Online Shop an, werden Sie hier nicht nur ein Skateboard finden. Es gibt

  • Short Boards,
  • Longboards,
  • Waveboards

und viele andere Varianten, zwischen denen Sie wählen können. Doch welches Board wird für welche Situation verwendet?

Das klassische Skateboard ist auch im Shop ein Skateboard. Es hat ein bekannt längliches Deck und gilt als Einsteigermodell, welches gerade für Tricks gedacht ist. Doch können Sie mit dem Board auch längere Strecken fahren, wie es mit einem Longboard der Fall wäre. Allerdings lassen sich die Boards in jedem dieser Bereiche zwar einsetzen, gelten aber nicht in jedem Bereich als das beste Board. Warum ist das der Fall?

Speziell ein Longboard ist für weite Strecken auf Straßen gedacht, während das Short Board gerne in der Half Pipe für Sprünge und Tricks eingesetzt wird. Welches Board Sie also kaufen, hängt von Ihrem Fahrverhalten ab. Für den Einsteiger, der in jede Richtung einmal hineinschnuppern möchte, ist das normale Skateboard sicherlich die richtige Wahl – es ist universell zu nutzen.

Vor- und Nachteile eines Skatebaords

  • Skateboards sind praktische und handliche Begleiter im Alltag, die dank der geringeren Größe komfortabler sind.
  • Aufgrund des kleineren Decks lassen sich sehr gut Tricks durchführen.
  • Vor allem Einsteiger können von günstigen Angeboten für Komplettboards profitieren.
  • Für längere Strecken eignen sich Longboards besser.

Tipp 2: Die passende Größe finden

Wenn Sie sich für einen Typ von Skateboard entschieden haben, können Sie im nächsten Schritt aussuchen, wie groß das Deck sein sollte. Generell wird bei einem Skateboard die Größe vom Board nach der eigenen Körpergröße begutachtet. Dabei gibt es bei fertigen Skateboards Modelle, die als Kindermodelle verkauft werden.

Generell werden Skateboards in der Größe Zoll angegeben. 1 Zoll hat dabei einen Wert von 2,54 Zentimetern. Die Boards haben eine Breite zwischen 7 und 9 Zoll, wobei hier immer bedacht werden muss, dass es sich dabei um die Breite des Boards handelt – nicht um die Länge. Die Länge wird ebenfalls in Zoll angegeben, ist für den Einsteiger aber im ersten Schritt egal, da die Länge meist durch die Wahl des Skateboard Typs bestimmt wird. Lediglich die Profis feilen an den Längen, um das Beste aus ihrem Skateboard herausholen zu können.

Die Breiten richten sich nach den einzelnen Körpergrößen. Ein Kind mit einer Größe von bis zu 130 Zentimeter sollte ein Deck unterhalb von 7,5 Zoll wählen. Sollte das Skateboard zu breit sein, hat das Kind zwar einen sicheren Stand, kann das Skateboard aber nur sehr schwer nutzen. Auf der anderen Seite ist ein zu schmales Skateboard oft schuld daran, dass sich Personen nur schwer auf dem Board halten können. Die Achsen sind oft sehr flexibel, weswegen das Board einfach zur Seite kippen kann – das mindert die Stabilität.

Tipp 3: Passende Achsen und Rollen aussuchen

Als Anfänger ist es oft nicht einfach, die richtigen Bewegungen mit einem Skateboard durchzuführen. Wenn Sie sich ein Einsteiger Skateboard bestellen, dann erhalten Sie hier mit ein universales Angebot mit passenden Voraussetzungen. Wenn Sie sich das Anfänger Skateboard aber selbst zusammenstellen wollen, dann hängt es in diesem Fall von der Wahl der richtigen Achsen und Rädern ab.

Die Achsen mögen einfach klingen, sind aber tatsächlich  nicht einfach auszusuchen. Jede Achse hat unterschiedliche Eigenschaften und beeinflusst das Fahrgefühl enorm. Der Profi greift gerne zu besonders flexiblen Achsen, mit denen Kurven sehr einfach genommen werden können. Auch Tricks lassen sich somit sehr einfach durchführen, da das Skateboard grundsätzlich sehr flexibel ist.

Tipp: Als Anfänger ist solch eine weiche Achse aber weniger empfehlenswert. Das gesamte Skateboard beginnt zu kippen, was gerade in den ersten Wochen des Skateboardings die eigene Stabilität auf dem Board mindert. Wenn Sie also ein sehr sicheres Skateboard zum Einsteigen suchen, dann sollte die Achse möglichst starr sein. Doch zu starr ist hier auch nicht von Vorteil, denn leichte Kurven sollte das Skateboard schon fahren können.

Die Räder selbst unterscheiden sich je nach Untergrund. Haben Sie einen sehr glatten und harten Untergrund, eignen sich hier die sehr harten Räder. Je unebener der Boden wird, desto weicher sollten auch die Wheels werden. Die Wheels dämpfen dann den unebenen Untergrund und sorgen dafür, dass Sie sicher auf dem Skateboard stehen.

Tipp 4: Die passende Schutzkleidung zum Skateboard

Auch wenn Sie jetzt das passende Skateboard für den Einsteiger gefunden haben, kommt es noch auf die passende Schutzkleidung an. Gerade als Einsteiger ist die Verletzungsgefahr enorm hoch. Sollten Sie sich mit Tricks beschäftigen, steigt die Gefahr einer Verletzung enorm.

Tipp Hinweise
Helm Wenn Sie also ein Skateboard für den Neuling bestellt haben, sollten Sie auch immer einen passenden Helm kaufen. Der Helm dient Ihnen als beste Schutzmöglichkeit, wenn Sie bei einem Sturz auf den Kopf fallen sollten. Haben Sie keinen speziellen Skateboard Helm zur Verfügung, kann Ihnen auch ein normaler Fahrradhelm helfen.
Protektoren Neben dem Fahrradhelm oder dem Skateboard Helm sollten Sie sich dann noch die passenden Schoner bestellen. Die Schoner werden als Protektoren verkauft und schützen Handgelenke, Knie und Ellenbogen. Je mehr Sie von den Protektoren tragen, desto sicherer sind Sie während der Fahrt. Gerade die Handgelenk Protektoren sind enorm wichtig, da Sie sich in der Regel beim Fallen mit den Händen abstützen wollen. Oft gibt es die ganzen Protektoren aber im kompletten Set – schauen Sie sich hierfür den Sale im Online Shop an und suchen Sie sich die passenden Angebote heraus!
Reinigung Wichtige Information: Protektoren können mit einem Schonwaschgang in der Waschmaschine gewaschen werden. Wenn Sie die Modelle nicht in der Waschmaschine waschen wollen, können Sie auch zur Badewanne greifen. Lassen Sie die Protektoren einige Minuten in der Badewanne einweichen und hängen Sie die Protektoren dann zum Trocknen an die Wäscheleine in die Sonne!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen